Backhaus

Das Backhaus wurde in 1992 nach Originalplänen von 1876 in ortsüblicher Fachwerkbauweise wiedererrichtet. Seit dieser Zeit wird es regelmäßig privat und von veranstaltenden Vereinen genutzt und ist damit wesentlicher Bestandteil des dörflichen Zusammenlebens.

Der 2-stöckige Ofen wird nach alter Väter Sitte mit trockenem Nadelholz gefeuert und über 300° angeheizt. Der Ofen besitzt keine externe Brennkammer, die untere Backkammer ist zugleich Feuerstelle. Somit muss nach Erreichen der Betriebstemperatur (Produktabhängig) die Brennkammern von Glut und Asche gesäubert werden.
Neben leckerem Bauernbrot und üblichen Blechkuchen kann man jegliche Fleischform zubereiten. Selbst Puten und Spanferkel können knusprig gegart werden.

Jährlich wird am letzten Septemberwochende ein Backhausfest von allen Burgholzern Vereinen gemeinsam veranstaltet. Die Einnahmen werden dem Dorf und der Gemeinschaft zugeführt, um kleinere Projekte und Anschaffungen zu realisieren.

Nach einer Fassadenrenovierung in 2010 im Rahmen der Dorferneuerung erstrahlt das Backhaus in neuen Farben.

Mehr Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und Bedingungen können Sie hier info@unser-burgholz.de erfragen.


 


Ihre-Fotografen Ihre-Fotografen Ihre-Fotografen Ihre-Fotografen